Der Februar

Flora

Nach den trüben Tagen freut man sich wieder über jedes neue Lebenszeichen in der Natur.

Neben dem Schneeglöckchen kann man auch schon Krokusse und die gelben Blüten des Winterlings entdecken. Als eine der ersten Nektar- und Pollenlieferanten des Jahres ist die gelbe Blüte besonders wichtig für die Versorgung der ersten aktiven Insekten. Wenn an sonnigen Vorfrühlingstagen die Temperatur auf etwa 12 Grad Celsius steigt, dann lassen sich die ersten Bienenanflüge beobachten.

 

Einen weiteren Farbkleks in der sonst noch recht eintönigen Natur bildet der Seidelbast. Seine rosa gefärbten und stark duftenden Blüten, zeiget der Strauch von Februar bis April. Man findet die 1 bis 2 Meter hohe Pflanze in nährstoffreichen Laubwäldern. Die stark giftige Heilpflanze wurde im Mittelalter unter anderem als wirksames Mittel gegen Läuse genutzt.

 

Fauna

 Doch nicht nur die Pflanzenwelt erwacht zu neuem Leben, auch die Tierwelt wird wieder munterer. Schon jetzt kann man an wärmeren Tagen an den Waldrändern die ersten Zitronenfalter fliegen sehen. Der Falter hat den Winter steif gefroren in einem Gebüsch in Winterstarre verbracht und zählt zu den ersten Frühlingsboten. Eine Art Frostschutzmittel in seinen Flügeln sorgt dafür, dass er unbeschadet wieder auftaut. Übrigens sind nur die Männchen so richtig zitronengelb, die Weibchen sind viel heller und eher grünlich. Tagpfauenauge und Kleiner Fuchs sind die nächsten Falter, die aus ihrer Winterstarre erwachen.

 

Tierwelt

 Der erste Nachwuchs lässt jetzt nicht mehr auf sich warten. Gegen ende Februar wagen sich die lustig gestreiften Frischlinge der Wildschweine, aus den Wurfkesseln. Mutter Wildschwein verlässt das Geburtsnest mit ihrem Nachwuchs aber erst, wenn das Frühlingswetter stabil ist und kein Dauerregen zu erwarten ist. Falls sie einem scheinbar einsamen Frischling bei einem Waldspaziergang finden, dann sollten sie sich vorsichtig zurückziehen. Ein Quieken des Kleinen und schon ist die wütende Mutter da!

 

Langsam hört man am Morgen schon wieder den einen oder anderen Vogel singen. Auch die ersten Kurzstreckenzieher wie Singdrossel, Feldlerche, Kiebitz, Star und Misteldrossel sind wieder zu sehen.