NAVGU Exkursion in Egerkingen

Der Naturschutz Verein Egerkingen organisierte und führte dieses Jahr die Frühlingsexkursion des Naturverbund Gäu-Untergäu (NAVGU) durch, die abwechselnd in den angegliederten 9 Natur- und Vogelschutzvereinen, Kappel, Gunzgen, Oensingen, Wangen b. O., Härkingen, Hägendorf, Neuendorf, Kestenholz und Egerkingen, stattfindet.

Der NAVGU ist ein Zusammenschluss von Natur- und Vogelschutzvereinen der Region Gäu-Untergäu. Er ist kein Verein, sondern eine Ergänzung zu den Sektionen auf lokaler Ebene, dem Vogelschutzverband Solothurn (VVS) auf kantonaler sowie dem Schweizer Vogelschutz (SVS) auf nationaler Ebene. Er engagiert sich für eine verstärkte Zusammenarbeit der Naturschutzvereine und vertritt ihre Interessen und Ziele.

Der Präsident des durchführenden Vereins (NVE) Daniel Peier konnte 35 Naturinteressierte am Besammlungsort beim Werkhof begrüssen und freute sich über das grosse Interesse. Das Wetter zeigte sich ebenfalls von seiner besten Seite und so stand nichts mehr im Wege für eine spanende Exkursion. In zwei Gruppen angeführt von Daniel Peier und dem Kantonalpräsidenten des VVS Thomas Lüthi, wurden vorerst am Rande des Dorfes die Vögel im Siedlungsraum erkundet. Die beiden Exkursionsleiter wussten allerhand über die entdeckten Arten zu erzählen. Richtung Westen ging es dann weiter dem Jurasüdfuss entlang, wo sich Wald- und Wiesenbewohner aufhalten. Erwähnenswert sind sicher der Gartenrotschwanz der Wanderfalke und die Felsenschwalben, die bis dahin bestimmt werden konnten. Ziel der Exkursion war schlussendlich der Brätelplatz beim „Enteliweiher“ in Oberbuchsiten, bis dahin konnten 37 Arten auf der Artenliste notiert werden. Am Ziel angekommen war auch schon alles für die Verpflegung vorbereitet. Auf dem Grill wurden die mitgebrachten Würste und anderen Leckereien zubereitet. Getränke, Kaffee und Kuchen wurden vom durchführenden Verein organisiert und konnten vor Ort durch ein freiwilliges Entgalt bezogen werden. Alle anwesenden waren sich einig, ein gemütlicher Spaziergang am Morgen in der Natur mit offenen Augen und Ohren ist eben doch etwas Schönes.

Hier gibt es die Fotos zum Anlass. Der Anlass fand am 26. April 2015 statt.