63. GV

Kürzlich hielt der Naturschutzverein Egerkingen seine 63. Generalversammlung ab. Der Präsident Daniel Peier konnnte 17 Mitglieder und zwei Ehrenmitglieder im Hotel Kreuz in Egerkingen begrüssen.

Jahresbericht des Präsidenten

Wie immer im Frühjahr findet ein Arbeitstag im vereinseigenen Reservat oder an der Hecke in der Winterlen am östlichen Dorfrand statt. Letztes Jahr war die Hecke zu pflegen. Die Frühlingsexkursion im Mai führte der NVE nicht im eigenen Dorf durch, sondern in einer Gegend, die durch ihre hohe Gartenrotsschwanzpopulation bekannt ist, nämlich den Tüllinger Hügel zwischen Basel, Riehen und Lörach. Auch den invasifen Neophyten wurde im Juni wieder der Garaus gemacht. Das zur Tradition gewordene Risotto-Essen anfangs August war auch im 2013 wieder ein toller Erfolg. Mit dem Crêpe-Stand am Egerkinger Umgang markierte der NVE auch dort seine Präsenz. Am 24 Stunden Bird Race vom SVS Birdlife Schweiz nahmen 5 NVE Teams mit sehr gutem Erfolg teil. Am ersten Wochenende im Oktober findet alljährlich der Internationale Zugvogeltag (Bird Watch) statt. Anlässlich dieses  Anlasses hat der NVE mittels eines Info Standes auf der Schlosshöchi den Besuchern den Vogelzug näher gebracht. Das Bisschen Schnee, das diesen Winter bislang fiel, kam genau als wir unser Orchideengebiet pflegen wollten – der Anlass musste daher leider abgesagt werden. Dafür war die Mondscheinwanderung im Dezember ein schöner und in jeder Hinsicht gelungener Anlass. Er führte die Teilnehmer mit einer Wanderung von Oensingen auf den Roggen.

Jahresbericht „Vogelschutz“

Im Bericht über den Vogelschutz war zu vernehmen, dass die Bruten durch das schlechte Wetter im Frühling stark dezimiert wurden. Bei den Waldkäuzen und Schleiereulen gab es auf Egerkinger Gemeindegebiet keinen Nachwuchs. Fünf Turmfalkenpaare haben 29 Junge aufgezogen. Bei den Meisen war es das schlechteste Jahr seit der NVE die Zählung durchführt. Mauersegler (die ja nur drei Monate zum Brüten bei uns verweilen) wurden 268 Junge und 64 Adulte beringt. Von den drei Mehlschwalben Türmen wurde bis jetzt erst einer angenommen und zwar derjenige, der erst gerade im 2013 aufgestellt wurde.

Finanzen

Der Kassenbericht von Peter Annaheim viel mit einem wenig geringeren Ausgabenüberschuss als budgetiert aus. Dies wegen dem erwähnten Mehlschwalben Turm, der aufgestellt wurde.

Wahlen

Im Traktandum Wahlen gab es eine Änderung im Vorstand. Der Jugendgruppen Leiter Lucas Lombarto konnte seit einiger Zeit, berufsbedingt, nicht mehr so aktiv sein wie gewünscht. Daher wurde nach einer neuen Leitung gesucht und in der Person von Christian Meier auch gefunden. Christian ist im NVE kein Neuling. Bereits als 10-jähriger trat er der NVE-Jugendgruppe bei, absolvierte den Jungornithologenkurs, und durfte auch das eine oder andere Ornithologielager miterleben. Als Ausbildner in Fachgebiet Biologie hat er bereits beruflich mit Jugendlichen zu tun. Kurz: Für den NVE und vor allem unsere Jugendlichen eine Optimalbesetzung! Über die Aktivitäten der Jugendgruppe werden in den nächsten Tagen die Eltern, Kinder und Jugendlichen informiert.

Der ganze NVE dankt Lucas ganz herzlich für seine geniale Arbeit mit dem NVE-Nachwuchs! „Luci, super, was Du i de letschte Johr gleistet hesch! Merci vöu vöu mou!“

Somit sieht der neue Vorstand wie folgt aus:

gv2013-1

  • Präsident: Daniel Peier
  • Vize: Maya Schlup
  • Aktuarin: Vreni Gehret
  • Kassier: Peter Annaheim
  • Jugendgruppenleiter: Christian Meier
  • Exkursionen, Naturschutzgebiet Holzbünten: Thomas Lüthi
  • Orchideengebiet: Barbara Schlup
  • Beisitzer: Daniel Schär
  • Kommunikation und Medien: Urs Meier

 

Traktandum „Verschiedenes“

Der NVE wird Softgel-Jacken mit dem Vereinslogo herstellen lassen. Mitglieder können diese für CHF 70.- beziehen. Das Jahresprogramm wird bald in Flyerform den Mitglieder zugeschickt.

Das Traktandum „Danach“

„Danach“, also noch dam Geschäftlichen Teil, gab’s einen herrlichen Imbiss mit Desserbuffet von Louis und Mimi Bischofberger. So lässt sich eine GV abschliessen!



RELATED POSTS